top

Hotelfachschule

Abschluss. Berechtigung.

3-jährige Ausbildung mit Abschlussprüfung. Diese berechtigt zum Eintritt in den Aufbaulehrgang und zur Ablegung der Berufsreifeprüfung. Zudem gilt er als Befähigungsnachweis für das Hotel- und Gastgewerbe, ersetzt die Unternehmerprüfung für viele andere Gewerbe und Lehrzeiten der Ausbildungen Hotel-, Gastgewerbe- und Reisebüroassistent, Koch und Restaurantfachkraft sowie Bürokaufmann und Betriebsdienstleistung.

AbsolventInnen können als selbständige Unternehmer einen gastgewerblichen Betrieb führen.

HOTELFACHSCHULE
  1. Kl. 2. Kl. 3. Kl. Summe
Religion / Ethik 2 2 2 6
Deutsch 3 3 3 9
Englisch 3 3 3 9
Geschichte und politische Bildung 0 1 2 3
Biologie und Ökologie 2 0 0 2
Officemanagement und angewandte Informatik 3 2 1 6
Tourismusgeographie 0 0 2 2
Tourismusmarketing 0 3 2 5
Kultur- und Tourismusland Österreich 0 2 0 2
Betriebs- und Volkswirtschaft 2 1 2 5
Rechnungswesen und Controlling 3 2 3 8
Recht 0 0 2 2
Ernährung 2 0 0 2
Küchenorganisation und Kochen 4 3 3 10
Serviceorganisation, Servieren und Getränke 4 3 3 10
Wahlpflichtbereich: Spezialisierung1 0 2 1 3
         
Vertiefung
Food & Bar Management 3 3 6
Sport 2 2 2 6
         
Betriebspraktikum 3 3 2 8
Bewegung und Sport 2 2 2 6
Verbindliche Übung: Persönlichkeitsbildung 1 0 0 1
  34/36 35/34 36/35 105

1 Zur Wahl stehen: Jungsommelier/e Österreich, Käsekenner/in in Österreich, Jungbarkeeper/in Österreich

 

Berufstitel

Hotelkaufmann“ bzw. „Hotelkauffrau

 

Anmeldung

  • AHS: positives Zeugnis der 4. Klasse (ausgenommen Latein, Geometrisches Zeichnen und schulautonome Pflichtgegenstände)
  • Hauptschule: positives Zeugnis der 4. Klasse (leistungsdifferenzierte Pflichtgegenstände in der I. und II. Leistungsgruppe sind ausgewiesen)
  • Neue Mittelschule: vertiefte oder grundlegende Allgemeinbildung (bis „Befriedigend“) in den Pflichtgegenständen Deutsch, Englisch und Mathematik
  • Poly: positives Zeugnis

 

Für die Aufnahme

  • Anmeldeformular
  • Originalschulnachricht aus dem laufenden Schuljahr
  • Im Juli: Originalzeugnis aus dem laufendem Schuljahr
  • 1 Kopie der Geburtsurkunde
  • 1 Kopie der Schulnachricht
  • 1 frankiertes Briefkuvert mit der Anschrift des Erziehungsberechtigten (nur für den Fall der Anmeldung per Post)

 

Kosten

Wir sind eine Bundesschule, und es wird kein Schulgeld eingehoben.

Die Kosten beinhalten Beiträge für Koch- und Servierunterricht, Papier, Computer, Jugendrotkreuz, Theaterbesuch, Bibliothekseuro und Elternverein (freiwillig) und belaufen sich auf

€ 115,- für die 1. Klasse,

€ 165,- für die 2. Klasse (Sport) und € 215,- (Food & Bar Management)

€ 185,- für die 3. Klasse (Sport) und € 245,- (Food & Bar Management)

Für den praktischen Unterricht ist zu Schulbeginn die Anschaffung einer Berufskleidung notwendig.

 

Ferialpraxis

SchülerInnen der Hotelfachschule haben 24 Wochen (z. B. 2 x 12 Wochen während der viermonatigen Sommerferien) Pflichtpraktikum vor Eintritt in die dritte Klasse abzulegen.

 

Schulveranstaltungen

  1.Klasse 2. Klasse 3. Klasse
Food & Bar Management Wandertag
Skikurs
Exkursionen
Betriebsbesichtigungen
Abschlussfahrt
Exkursionen
Sport Wandertag
Skikurs
Skitourenkurs
Golf- & Kajakwoche
Bergsportwoche