„ACHTUNG AUFNAHME, BITTE UM RUHE, TON LÄUFT!“

ServusTV drehte an den Tourismusschulen Bad Ischl


„Achtung Aufnahme, Kamera ab, Ton läuft!“, schallte es am Wochenende durch die Aula der Tourismusschulen.
In der Direktion, der Aula und am Parkplatz wurden Szenen zum Fernsehkrimi „Der letzte Gipfel“ nach dem Roman von Herber Dutzler gedreht.

Julian Pölsler, der spätestens seit der Marlen-Haushofer-Verfilmung „Die Wand“ auch international
bekannt ist, führt bei dieser Produktion Regie. Cornelius Obonya spielt den Polizisten Franz Gasperlmaier, der mit seiner Vorgesetzten aus Graz 

(„die Frau Doktor (Kohlross)“, gespielt von Lisa Lena Tritscher) an unserer Schule in einem Mordfall ermittelt.

Die Filmcrew kam mit großem Equipment bereits angereist und drehte 14 Stunden; davon zu sehen werden 2 bis 3 Filmminuten sein. 

Die Kosten eines Drehtages belaufen sich auf 40.000 Euro; insgesamt sind für die Produktion 1,5 Mio Euro veranschlagt. 

Ausgestrahlt wird der Film im Frühjahr 2021.

Die schulischen „Paparazzi“, die bei diesem Dreh zugegen waren, staunten über die technische Ausstattung des Fernsehteams und bewunderten die schauspielerische 

Leistung der Darsteller und Darstellerinnen, die unermüdlich Szenen wiederholten, bis endlich alles im Kasten war.

Interessant war dieser Blick hinter die Kulissen eines Filmdrehs auch deswegen, weil man lernte,
dass ein Drehtag sehr viel mit Warten zu tun hat. Wenn man nicht gerade vor der Kamera steht, muss man warten und
warten und warten – um dann, wenn es darauf ankommt, voll konzentriert und einsatzfähig zu sein.


0 0
Feed

Einen Kommentar hinterlassen