Vor der Streif

Der Besuch der Streif

Weil Schifoan ist das leiwaundste ....

„Weißt du noch, wie wir uns im Skikurs 2018 verfahren haben und unserer Gruppe für „Stunden“ nicht mehr gefunden haben?“ Dieser Satz beschreibt unseren ersten Skitag in Kitzbühel genau. 

Unsere Schiwoche begann am 16. Dezember in Bad Ischl, wo wir motiviert und gut gelaunt in den Bus Richtung Kitzbühel eingestiegen sind. Anfangs war die Stimmung noch sehr ruhig, doch je näher wir Kitzbühel kamen, umso lauter und nervöser wurden wir. Nach der Ankunft bezogen wir unserer Zimmer, gingen essen und schlussendlich ins Bett.
Die Woche begann gleich mit einer Schrecksekunde, denn eine Gruppe missverstand die Anweisungen der Schilehrerin und war somit ohne Begleitperson unterwegs. Gott sei Dank fanden sich alle am Ende der Abfahrt wieder und der Nachmittag konnte entspannt fortgesetzt werden. Die Woche verlief auch nach diesem Ereignis spektakulär, denn wir hatten die Möglichkeit, die legendäre „Streif“ zu befahren.
Nach dem Schifahren freuten wir uns schon auf das gemütliche Zusammensitzen im Hotel. Unsere Unterkunft gefiel uns außerordentlich, da das Essen sehr gut und die Zimmer, bis auf Ausnahmen, sehr modern waren. Obwohl wir sehr viele gute und konditionsstarke Skifahrerinnen und Schifahrer in unseren Reihen hatten, waren wir am Ende der Woche doch schon sehr müde und freuten uns auf unser eigenes Bett.

0 0
Feed