Es hat allen viel gebracht!

Topmotiviert und begeistert aus Nizza zurück!

Die Teilnehmer der Sprachintensivwoche Frankreich sind topmotiviert und begeistert aus Nizza zurück gekehrt!

„Unser Lehrer Marc-Olivier hat so toll geredet, dass wir praktisch alles verstanden haben“strahlt Anja nach den 5 intensiven Unterrichtstagen, an denen jeweils vier Stunden mit einem französischen Lehrer gearbeitet wurde. „Unsere Lehrerin Cécile hat das voll spielerisch gemacht“ ergänzt Anna aus der Gruppe 2, „auch wir haben voll profitiert“.

Eine Woche erlebten 20 Tourismusschüler die Côte d’Azur, sie entdeckten touristische Glanzlichter ebenso wie die mediterrane Küche und den französischen Alltag. „He, da prallt ein Auto an einen Betonpfeiler, der Wagen ist echt beschädigt, aber der fährt davon und es ist ihm egal“ staunt Phillip über den Fahrstil der Südfranzosen.

Während zu Hause die Sonne strahlte, goss leider ein Mittelmeertief viel Regen über die Côte d’Azur, was der guten Stimmung bei den Ausflügen nach Monaco, Antibes und die malerischen Bergdörfer der Provence keinen Abbruch tat. Bei der „Rallye Provençal“ wurde das kulinarische Angebot mit allen Sinnen entdeckt, bei Fragonard in Grasse wurde man in die Geheimnisse der Parfumerzeugung eingeführt und die Dörfer, die wie Adlernester auf den Bergen oben kleben, beeindruckten durch lebendiges Mittelalter und die vielen Galerien und die Läden der Kunsthandwerker.

„Geschichte und Kultur, das hört sich vorher nicht sehr cool an“ meint Julia, „aber der Mix aus Kunst, Landschaft, Küche und Atmosphäre war echt toll“.Man muss Monaco mal erlebt haben, waren sich alle einig – aber dort wohnen möchte niemand. „Mir hat der Markt voll gefallen, das Angebot, das Leben dort“meint Nico und Simone ergänzt: „Das Baguette war voll gut, aber der Camembert schmeckt schon anders als zu Hause“. Müde, aber begeistert kam die Gruppe nach Bad Ischl zurück.

0 0
Feed