Jungssommelier Prüfung

Tourismusschulen: Interesse und Begeisterung für die Weinkultur

An den Tourismusschulen haben 21 Kandidaten das Zertifikat zum Jungsommelier erworben

Als eine der wenigen Schulen inÖsterreich haben sich die Tourismusschulen Salzkammergut in Bad Ischl
 entschieden, unter Einhaltung umfangreicher Corona-Sicherheitsmaßnahmen die Abschlussprüfungen
der Sommelierausbildung durchzuführen. Dies ist deshalb von Bedeutung, da der Herbst für die kommenden Maturaklassen zahlreiche neue Herausforderungen wie etwa das Verfassen einer Diplomarbeit mit sich bringen wird, wodurch die KandidatInnen nun sehr froh sind, dass sie diese Zusatzausbildung noch im 4. Jahrgang abschließen haben können.

„Zwei Drittel der angetretenen SchülerInnen der 4 HL a und 4 HL b haben ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis erzielen können“ strahlt Ausbildungsleiter
Diplomsommelier Günter Gaderbauer, „wir sind stolz auf 5 Auszeichnungen und 10 gute Erfolge“.

Dies ist deshalb sehr beachtlich, da durch die Corona Pandemie der Großteil des Unterrichts über Fernstudium (Home-Teaching) stattfinden musste und es nur ganz wenige Möglichkeiten zum Verkostungstraining und zum Üben des gehobenen Weinservices gegeben hat. „Man kann wohl die Weintheorie über digital Learning vermitteln“, “
erklärt Günter Gaderbauer, „die vielen Geschmacksnuancen eines guten Weines muss man aber selbst in der Nase und am Gaumen erleben, das
kann man nicht virtuell unterrichten“.

Ein großes Lob an die engagierten Jungsommeliers, die freiwillig in ihrer Freizeit in die Schule gekommen waren, um noch zu üben und Blindverkostungen durchführen zu können. „Diese anspruchsvolle Zusatzausbildung wertet beim Berufseintritt Euer Profil weiter auf und erhöht Eure künftigen
Jobchancen“ lobte Schulleiter MMag. Rudolf Schneeberger das Engagement bei der Zeugnisverleihung. Herzlichen Glückwunsch an die frisch gebackenen
Jungsommelièren und Jungsommeliers.

Mag. Alfred Reimair

0 0
Feed