Tourismusschulen: verdiente Pädagoginnen verabschiedet

An den Tourismusschulen Salzkammergut in Bad Ischl sind mit Ende dieses Schuljahres zwei verdiente Persönlichkeiten in den Ruhestand getreten, die diese Institution über Jahrzehnte maßgeblich mitgeprägt haben.

Prof. Mag. Ulrike Schachermaier hat an den Tourismusschulen Deutsch und Religion unterrichtet, in ihrem pädagogischen Wirken vereinigten sich große Empathie für die Jugend und ein stets aufrichtiger und geradliniger Geist. Sie hat auch kritische Worte nie gescheut, wo es ihr nötig erschien. Rhetorische Schlagfertigkeit und verbaler Feinschliff der Vollblutgermanistin verbanden sich auch bei den unzähligen Feiern die Uli Schachermaier über Jahrzehnte mit ihren Religionskolleginnen und -kollegen vor Weihnachten oder zum Schulschluss gestaltet hat. Ihre Ehrlichkeit und Herzlichkeit haben ihr größten Respekt bei der gesamten Schulgemeinschaft eingebracht, mit manchen ihrer Schützlinge ist sie seit vielen Jahren in persönlichem Kontakt.


FOL Hilda Müller war ebenso lang so zu sagen der „gute Geist im Hintergrund“ an den Tourismusschulen. Sie betreute jenen Bereich der in der Hotellerie als „Housekeeping“ bezeichnet wird, sie sorgte tagtäglich für die perfekt vorbereitete Tischwäsche für den Servierunterricht, für Prüfungsessen und für ungezählte große gastronomische Anlässe mit Gästen aus dem In- und Ausland. Generationen von Schülerinnen und Schülern betreute sie im Rahmen des Betriebspraktikums in der Wäscherei und vermittelte ihnen handwerkliche Perfektion ebenso wie einen Sinn für das stilvolle Gestalten eines gastronomischen Ambientes.

Schulleitung und Kollegenschaft, aber auch die Schülerinnen und Schüler gratulierten den beiden Damen sehr herzlich und dankten für den vorbildhaften Einsatz durch viele Jahre hindurch. Beiden Pädagoginnen die allerbesten Wünsche für den Ruhestand!

0 0
Feed