Vorbeugen und Relaxen in kaiserlichem Ambiente

Der 1ALa erlebte eine interessante Betriebsbesichtigung in der Villa Seilern

Recht neues und noch ziemlich unbekanntes Terrain beschreiten die SchülerInnen des neuen Vertiefungsgegenstandes „Spa- und Vitalitymanagement“ im 1 AL a. Nach der Eurotherme statteten sie nun einem weiteren Ischler Leitbetrieb im Segment des Gesundheitstourismus einen Besuch ab. Mag. Christof Kravtuske, Leiter des therapeutischen Bereiches im Hause, empfing die Gäste und gab ihnen einen umfassenden und hochinteressanten Einblick in die Abteilungen und Therapieangebote seines Unternehmens.

Die klassizistische Villa, die zur Kaiserzeit zahlreiche prominente Gäste beherbergt hatte, gehört seit 1951 der LKUF (auch als oberösterreichische „Lehrerkrankenkasse“ bekannt), seit 2008 kooperiert man nach einem großzügigen Erweiterungsbau eng mit der Merkur Lifestyle Versicherung. Diese Tochter der ältesten Gesundheitsvorsorgeversicherung Europas bietet an 6 Standorten in Österreich zahlreiche attraktive Vorsorgeprogramme, die zunehmend von einem immer jüngeren Publikum angenommen werden.
Interessant: unter den immerhin 33 medizinisch-therapeutischen Mitarbeitern der Villa Seilern (ohne Hotelbetrieb) befinden sich Ärzte, Sportwissenschaftler, Psychologen, Physiotherapeuten, Masseure und RezeptionistInnen. Die jungen Touristiker konnten den gesamten Therapiebereich erkunden und durften auch auf einem Wasser-Massagebett Platz nehmen und eine Wohlfühlbehandlung genießen. Ein Abstecher in eine der Panorama Suiten rundete eine äußerst interessante Betriebsbesichtigung ab. In Dankeschön an Mag. Christof Kravutske!

0 0
Feed